Aikido für Kinder

Aikido für Kinder

Die Kinder von heute sind die Gesellschaft von morgen.

Tenzin Gyatso – Dalai Lama

Aikido macht Spaß

Aikido ist eine Kampfkunst aus Japan, in der es darum geht, mit sehr speziellen Bewegungen einen Angreifer abzuwehren. Dabei möchte man ihm nicht mehr Schaden zufügen, als es notwendig ist, um selber unverletzt zu bleiben.

Das ist natürlich nicht einfach, und man muss lange üben, um im Aikido wirklich gut zu werden. Je früher man damit beginnt, desto besser.

Deshalb gibt es bei uns seit vielen Jahren schon eine Kindergruppe, die regelmäßig, einmal in der Woche, Aikido trainiert. Dort fangen wir mit einfachen Übungen an. Wir lernen, sicher zu fallen und zu rollen, ungewöhnliche Schritte und Bewegungen auszuführen, und ganz besonders lernen wir, auf einander Acht zu geben, damit wir gut zusammen üben können, ohne uns gegenseitig weh zu tun.

Aikido ist aus den Kampftechniken der japanischen Samurai entstanden, und so gehört auch das Üben mit Waffen zu einem richtigen Training dazu. In unserem Dojo trainieren wir mit dem Jo (Holzstab) und dem Bokken (Holzschwert).

Für Aikido muss man nicht besonder stark sein, oder besonders groß. Mädchen können es genauso gut lernen wie Jungen. Aikido hilft uns, unseren Körper und unser Gleichgewicht besser zu beherrschen. Es zeigt uns, wie wir jemanden, der stärker ist als wir, mit seiner Kraft ins Leere laufen lassen. Und es bringt uns bei, Geduld zu haben, mit uns selbst und mit anderen.

Vor allem aber: Aikido macht riesig Spaß!

Und damit der Spaß auch wirklich nicht zu kurz kommt, gibt es in jedem Training noch eine besondere Zeit für gemeinsame Spiele, bei denen du dich richtig austoben kannst.

Infos für Eltern

Für Kinder ab 8 Jahren, bieten wir ein gesondertes Training an, das speziell auf die körperliche Entwicklung und die Lernweise von Kindern abgestimmt ist.

Aikido für KinderRegelmäßiges Üben von Aikido steigert motorische, soziale und geistige Fähigkeiten. Dies gilt ebenso für Erwachsene, im besonderen Maße jedoch für Kinder. Aikido trainiert Körperbeherrschung und Reaktionsfähigkeit, fördert Aufmerksamkeit und Durchhaltevermögen und lehrt den Respekt, sowohl gegenüber anderen, als auch vor sich selbst. Ausführliche Informationen enthält unser Leitfaden zum Kindertraining.

Jedes Kind, das die nötige Konzentration mitbringt, Spaß am Lernen von Aikido hat und dafür Zeit investiert, kann hiervon profitieren.

Ein typischer Trainingsnachmittag besteht aus speziellen Übungen zur Ausbildung von grundlegenden Fertigkeiten des Aikido, gefolgt von Gruppen- bzw. Mannschaftsspielen, zur Steigerung der allgemeinen Koordinationsfähigkeit und Ausdauer. Nach Möglichkeit wird der Lehrer dabei von mindestens einer Assistenzperson aus dem Erwachsenentraining unterstützt.

aikido_kinder_3Für fortgeschrittenere Kinder bietet sich außerdem die Gelegenheit, Samstags am gemeinsamen Training für Kinder und Erwachsene teilzunehmen. Wir möchten die Kinder ausdrücklich zu diesem zusätzlichen Training ermutigen, da sie hier wertvolle Erfahrungen sammeln können, die über die Möglichkeiten des regulären Kindertrainings hinausgehen. Für den Erwerb höherer Gurtgrade wird eine bestimmte Anzahl solcher Teilnahmen erwartet.

In der Regel veranstaltet unser Dojo jedes Jahr besondere Lehrgänge, zu denen wir hochrangige Lehrer aus befreundeten Dojos nach Buchloe einladen. Ein besonderes Highlight bildet dabei stets die „Iwama Kids Class“: ein Trainingsnachmittag für Kinder und Erwachsene gemeinsam, bei dem wir alle viel Spaß miteinander haben und gehörig ins Schwitzen kommen.